Öffnungszeiten

Mo bis Fr
08.00 bis 12.00 Uhr
Mo und Fr 13.00 bis 16.00 Uhr
Mi 13.00 bis 18.00 Uhr

weiterlesen: Öffnungszeiten  

Kirchl.Nachrichten

www.katholische-kirche-kalbach.de

 

Hessen-Finder

weiter Informationen

 

Bürgerinitiativen

Stromtrasse-SuedLink

kgsl

www.kgsl.eu

Windkraft
www.lebensqualität-kalbach.de

Keine weitere Bahntrasse
durch Kalbach

bi-bahn-kalbach-logo-100px

www.bi-bahn-kalbach.de

 
Home

Gemeinde Kalbach

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Grusswort

Dienstag, 18. November 2014 um 12:02 Uhr

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, sehr geehrte Gäste,
bgm-hoelzer_internet

im Namen des Gemeindevorstandes begrüße ich Sie auf der Internetseite der Gemeinde Kalbach.
Kalbach ist eine dynamische und bürgerfreundliche Gemeinde mit hoher Investitionskraft, einem lebendigen Vereins- und Kulturleben, vielen leistungsfähigen Betrieben und einem sehr guten Versorgungs- und Freizeitangebot für unsere Bürgerinnen und Bürger.

Weiterlesen: Grusswort

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Kindergartengebühren

Donnerstag, 28. Juni 2018 um 06:51 Uhr

Das Land Hessen hat entschieden, dass Kommunen eine zusätzliche Förderung erhalten, wenn dadurch Eltern von Kindergartenbeitrag entlastet werden. Dies hat die Gemeindevertretung in ihrer Sitzung am 19. Juni 2018 auch so beschlossen. Damit wird sichergestellt, dass alle Kinder ab Vollendung des 3. Lebensjahres bis zum Schuleintritt für bis zu sechs Stunden täglich vom Betreuungsbeitrag befreit werden.


Nicht geändert haben wir die Betreuungszeiten. Dies bedeutet, dass beim Vormittagsbesuch keine Betreuungskosten entstehen und dann, wenn die Betreuungszeit mehr als sechs Stunden beträgt, anteilig über sechs Stunden ein Beitrag erhoben wird.

Außerdem haben wir - wie jedes Jahr - die Betreuungskosten kalkuliert und unter Anwendung eines sozialen Maßstabes moderat angepasst. Dies betrifft alle Kinder unter 3 Jahren. Im Wesentlichen sind die Kosten der Tarifentwicklung im öffentlichen Dienst berücksichtigt worden.

Die Kosten für die Mittagsversorgung haben wir nicht geändert, auch wenn wir hier ein Kostendefizit erkannt haben.

Die Gebühren im Einzelfall erfragen Sie bitte bei Ihrer Kindertagesstätte. Für die kommunale Kindertagesstätte sind die Gebühren in einer Satzung geregelt, die am 29. Juni 2018 in den Kalbacher Nachrichten veröffentlicht wurde und auch hier nachgelesen werden kann.

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Daniel Kirst aus Heubach ist der neue Bauhofmitarbeiter

Freitag, 13. April 2018 um 10:42 Uhr


Nach zahlreichen Bewerbungseingängen und den dazugehörigen Vorstellungsgesprächen hat der Gemeindevorstand beschlossen, Herrn Daniel Kirst aus Heubach einzustellen.

Daniel Kirst hat am Dienstag, den 3. April 2018 seinen Dienst angetreten und verstärkt nun unser tolles Bauhofteam mit Vorarbeiter Ewald Döppenschmidt, Marco Müller, Meik Ommert, dem Wassermeister Steffen Reinhardt und dessen Stellvertreter Willi Hohmann sowie Hubert Ackermann für die Kläranlage Uttrichshausen. Seine berufliche Qualifikation und seine Erfahrung werden der Gemeinde helfen, auch in Zukunft effizient die vielen anfallenden Aufgaben zum Wohle unserer Bürgerinnen und Bürger erledigen zu können. Bürgermeister Florian Hölzer freut sich, dass Daniel Kirst zudem noch aktiver Feuerwehrmann ist und somit die Gemeinde einen weiteren Mitarbeiter zur Tagesalarmsicherheit einsetzen kann.
bauhof_11.04_3
v.l.n.r.: Bürgermeister Florian Hölzer, Ewald Döppenschmidt, Daniel Kirst, Personalratsvorsitzende Diana Leibold, Bauamtsleiter Oliver Kottik

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Bücherei Mittelkalbach

Freitag, 01. September 2017 um 11:24 Uhr

Alles neu ...
in der Bücherei!bcherei_mk_1


Fleißige Nutzer der Gemeindebücherei Mittelkalbach haben es wahrscheinlich schon bemerkt:
Da tut sich was...
Wir haben ein neues Verwaltungsprogramm bekommen und in den letzten Wochen haben sich die Mitarbeiterinnen fleißig in das neue Programm eingearbeitet. So sah man ab und an fragende Gesichter hinter dem Schreibtisch und die ein oder andere Verbuchung musste ein zweites Mal durchgeführt werden. Aber inzwischen sind die anfänglichen Unklarheiten beseitigt und die Ausleihe verläuft wieder wie gewohnt.
Aber warum überhaupt ein neues Programm?
Wir wollten unseren Lesern und Leserinnen die Möglichkeit geben, den Bestand der Bücherei auch von zu Hause oder unterwegs einzusehen. Dafür wurde unter

www.bibkat.de/mittelkalbach

ein Onlinekatalog erstellt, den jeder einsehen kann. So können Sie immer und überall in unserem Medienbestand stöbern und sich über aktuelle Neueinstellungen informieren.

Registrierte Leser und Leserinnen der Gemeindebücherei Mittelkalbach können sich dort in Ihr Leserkonto einloggen und ihre Medien verlängern bzw. Medien vorbestellen. Auch eine Ausleihhistorie kann aktiviert werden, sodass sich der Leser eine Liste seiner entliehenen Medien anzeigen lassen kann. Gerade nach einer solchen Liste sind wir Mitarbeiterinnen in der Vergangenheit oft gefragt worden, aber aus Datenschutz-Gründen dürfen Büchereien solche Listen nicht führen. Jetzt hat jeder Leser die Möglichkeit sich seine persönliche Ausleihhistorie anzeigen zu lassen.
Auch ein weiterer Wunsch unserer Leser und Leserinnen kann jetzt entsprochen werden:
Der Onlinekatalog hat eine Suchfunktion extra für „Antolin"-Bücher. So können unsere jungen Leser sich gezielt die Bücher aus unserem Bestand anzeigen lassen, die im „Antolin"-Leseförder-Programm" enthalten sind.

Sie sehen, das Team der Gemeindebücherei ist stets bemüht auf die Wünsche und Anregungen einzugehen und sich zu verbessern. Falls Sie fragen zum Online-Katalog haben, stehen wir Ihnen während der Öffnungszeiten gerne zur Verfügung.

Wir hoffen, dass Sie von unserem neuen Angebot regen Gebrauch machen werden und sich vielleicht der ein oder andere bei uns in der Bücherei als neuer Leser bzw. Leserin registrieren lässt. Dieser Service ist, wie auch die Ausleihe der Medien, natürlich kostenlos.

Ihr Team der Gemeindebücherei Mittelkalbach
Öffnungszeiten:
Mittwoch 9-10 Uhr und 16-18 Uhr
Freitag 16-17.30 Uhr

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Südwest-Gutschein als Geschenkidee

Donnerstag, 14. Dezember 2017 um 11:49 Uhr

Das richtige Geschenk für jeden Geschmack ist ab sofort kein Problem mehr. Vom kleinen Laden für Naturkosmetik, über den alteingesessenen Handwerksbetrieb bis zum großen Lebensmittelmarkt sind zahlreiche Gewerbetreibende aus den Gemeinden Bad Salzschlirf, Eichenzell, Flieden, Großenlüder, Hosenfeld, Kalbach und Neuhof dabei.
Ganz getreu dem Motto „Wir kaufen regional!" Denn darum geht es bei der Kooperation. Die Region im Südwesten Fuldas hat viel zu bieten. Ihre Betriebe müssen sich hinter Onlinehandel und großen Handelsketten nicht verstecken. Die Bandbreite an Dienstleistungen, Handel und Handwerk im Regionalforum soll mit dem Gutschein vorgestellt und beworben werden. Die gemeinsame Vermarktung bringt Vorteile für kleine Traditionsbetriebe ohne großes Werbebudget, aber auch größere regionale Anbieter.
Es gibt den Südwest-Gutschein mit den Werten 10 oder 15 Euro - natürlich beliebig kombinierbar. Und auch optisch ist die regionale Geschenkidee ein echter Hingucker. Der Gutschein ist hochwertig und modern im DIN lang-Format gestaltet.
Verkauft wird der Südwest-Gutschein in vielen Filialen der Raiffeisenbank Großenlüder und der VR Genossenschaftsbank Fulda in den Mitgliedsgemeinden. Auch die Bürgerbüros der Mitgliedsgemeinden, die Touristinfo Bad Salzschlirf, der Online-Shop des Regionalforums sowie einige der Partnerbetriebe bieten den Gutschein an. Eine detaillierte Übersicht aller Verkaufs- und Einlösestellen findet sich unter www.rffs.de/südwest-gutschein
Außerdem gibt es dort auch alle wissenswerten Informationen für interessierte Betriebe, die auch weiterhin als Kooperationspartner herzlich willkommen sind.