Zur Hauptnavigation springenZum Inhalt springen

Kurzportrait Eckdaten der Gemeinde Kalbach

Die Gemeinde Kalbach mit ihren sieben Ortsteilen ist durch die Gebietsreform im Land Hessen im Jahr 1972 entstanden. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die jetzigen Ortsteile kaum Beziehungen zueinander.

Früher gehörten Oberkalbach, Uttrichshausen und Heubach zum damaligen Kreis Schlüchtern, der sich ebenfalls im Zuge der Gebietsreform neu verteilte.

Lage  |  Fläche  |  Einwohnerzahlen

Geographische Daten Lage der Gemeinde Kalbach

Die Gemeinde Kalbach liegt im südlichen Landkreis Fulda. Sie grenzt im Süden an den Main-Kinzig-Kreis und im Osten an den Freistaat Bayern. Westlich des Gemeindegebietes liegt die Gemeinde Flieden, nordwestlich bis nördlich die Gemeinde Neuhof und nordöstlich die Gemeinden Eichenzell und Ebersburg. Die größte Nord-Süd-Ausdehnung beträgt ca. 14 km, die größte Ost-West-Ausdehnung ca. 15 km.

Die Landschaft des Gemeindegebietes ist hügelig bis bergig mit hochliegenden Flächen, die sich in den Höhen von 280 m und 658 m über NN bewegen. Höchste Erhebung mit 658 m über NN ist die Große Haube, auf der die Gemarkungsgrenzen von Heubach, Uttrichshausen und Motten verlaufen. Weitere Berge über 500 m über NN:

  • Frauenstein 596 m
  • Kleine Haube 592 m
  • Hoher Rain 588 m
  • Schwarzen Berg 585 m
  • Sparhöfer Küppel 578 m
  • Großer Seifig 568 m
  • Anberg 534 m
  • Steiger 527 m

Die genannten Erhebungen bilden Ausläufer der Vorderrhön im Südosten und des Landrückens im Südwesten des Gemeindegebietes. Ansonsten ist das Gemeindegebiet, besonders im Westen und Norden, durch das Kalbachtal geprägt. Im Nordosten und Südosten befinden sich größere zusammenhängende Waldgebiete.

Geographische Daten Fläche der Gemeinde Kalbach

Die Gesamtfläche der Gemeinde beträgt 7.064,15 ha. Diese Fläche verteilt sich auf die Ortsteile wie folgt:

  • Eichenried: 270,02 ha
  • Heubach: 1.485,89 ha
  • Mittelkalbach: 1.056,81 ha
  • Niederkalbach: 1.411,36 ha
  • Oberkalbach: 1314,85 ha
  • Uttrichshausen: 1084,11 ha
  • Veitsteinbach: 441,11 ha

Die prozentuale Aufteilung der Gesamtfläche nach der Nutzung ergibt folgendes Bild:

  • Landwirtschaft: 47%
  • Wald: 40%
  • Wasserfläche: 1%
  • Unland: 1%
  • Gebäudeflächen und Straßen: 11%

Bei den landwirtschaftlichen Flächen dominiert die Grünlandnutzung mit 66% vor den Ackerflächen.

In der Gemeinde gibt es die Naturschutzgebiete "Struthwiesen" und "Seifferts". Zum Landschaftsschutzgebiet "Frauenstein", das schon vor dem Jahr 1972 bestand, gehören die Gemarkungen Heubach, Oberkalbach und Uttrichshausen.

Historische Entwicklung Einwohnerzahlen der Gemeinde Kalbach

Ort197219871996200620162018
Eichenried168163191174203199
Heubach632650675708640648
Mittelkalbach1.6861.6251.8961.9601.8991.938
Niederkalbach9811.1111.3331.4571.4311.449
Oberkalbach587660737775806814
Uttrichshausen801808873886853870
Veitsteinbach434401447489445448
Kalbach gesamt5.2895.4186.1526.4496.2776.366

Ihr Kontakt

Gemeinde Kalbach
Hauptstraße 12
36148 Kalbach